Sport

Euroleague: Niederlagenserie der Bayern-Basketballer geht weiter


Zwei desaströse Viertel kosten möglichen Sieg

Zenit legte los wie die Feuerwehr und startete mit einem 13:0-Lauf in die Partie. Erst danach fingen sich die Gäste und konnten bis zur Pause einen höheren Rückstand verhindern.

„Wir waren nicht bereit, und St. Petersburg hat jeden Wurf getroffen“, stellte Trinchieri in der Halbzeitpause fest. Im dritten Abschnitt (25:13) zeigten die Münchner dann, was sie drauf haben und gingen sogar in Führung, um im Schlussviertel wieder total abzubauen. Mit 11:23 verloren die Bayern die letzten zehn Minuten – zu wenig, um Punkte aus Russland mitzunehmen.

Kein Interview von Trinchieri

Die Bayern, bei denen Darrun Hilliard mit 24 Punkten bester Werfer war, sind nun Tabellenletzter in der Euroleague. Trinchieri hatte nach dem Spiel keine Lust auf das eigentlich obligatorische Trainerinterview. Am Sonntag kommt in der Bundesliga mit den Gießen 46ers ein mutmaßlicher Aufbaugegner nach München. In der Euroleague geht es am kommenden Donnerstag (21.10.2021) mit dem Spiel bei Zalgiris Kaunas in Litauen weiter.



Quelle

Letzte Beiträge

Fahrbericht Chevrolet Corvette Stingray (C8) Cabriolet

kap.tv

Fußball – Hamburg – HSV: Zweite Corona-Schutzimpfung im Volksparkstadion – Sport

kap.tv

VfL Wolfsburg gibt Entwarnung bei Gerhardt: Kein Fußbruch | NDR.de

kap.tv

Kommentar hinterlassen